Aus dem Vereinsgebiet

Stärke durch Vielfalt – Der Ideenwettbewerb für den Gewerbestandort Tiefenbroich/West

Zu gewinnen gibt es eine Eisenbahnfahrt im Partywagen B405 von Railflex!

InWest sucht gemeinsam mit der Stadt Ratingen kreative Ideen, um den Gewerbestandort Tiefenbroich/West für die Zukunft optimal aufzustellen!

Jeder, der eine gute Idee zur Stärkung des Gewerbestandortes Tiefenbroich/West hat, kann am Wettbewerb teilnehmen. Insbesondere sind alle, die in dem Gebiet arbeiten, aufgefordert sich zu beteiligen. Es können sowohl Einzelpersonen als auch Teams und Unternehmen als Ganzes am Wettbewerb teilnehmen.

Alle detaillierten Informationen erhalten Sie hier im offiziellen Flyer.

Fortschrittliche Medizin-Technik aus Tiefenbroich

Von Tiefenbroich aus werden medizinische Einrichtungen mit modernster Medizintechnik ausgestattet. Die Rheinische Post berichtete am 20.03. über die Niederlassung des US-Unternehmens „Boston Scientific“. Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese hat dem Unternehmen einen Besuch absgesattet. Boston Scientific, so die RP, versorge weltweit über 22 Millionen Patienten – unter anderem mit Defibrillatoren, Stents und Herzschrittmachern. In der Zentrale in Ratingen wurden im Jahr 2016 1.200 Ärzte und medizinisches Fachpersonal geschult. Weiterlesen

Minister ehrt energiesparende Unternehmen – (RP, 26.01.2015)

Kosten senken und Umwelt schonen – Tünkers Maschinenbau aus Ratingen-Tiefenbroich war bei „Öko-Profit“ dabei.

Den kompletten Artikel der Rheinische Post vom 26.01.2015 finden Sie im Download

Weiterlesen

Ingenico kommt mit 470 Mitarbeitern nach Ratingen Tiefenbroich – (RP, 13.10.2014)

Damit ist der „Goldbach-Office-Park“ unseres Mitglieds Union Investment nach kurzer Leerstandszeit erneut vollständig vermietet.

Den kompletten Artikel der Rheinische Post vom 13.10.2014 finden Sie im Download. Weiterlesen

Das Tiefbauamt saniert Straßenschäden

Das Tiefbauamt saniert aufgrund von Straßenschäden die Fahrbahndecke der Daniel-Goldbach-Straße (zwischen Sohlstättenstraße und Fußgänger-Lichtsignalanlage).

Dabei wird die Fahrbahn vier cm tief abgefräst, Einbauteile werden ausgetauscht und eine neue Asphaltschicht wird aufgebracht. Weiterlesen