Projekte

Geänderte A44-Pläne werden ausgelegt

Der endgültige Lückenschluss der A44 zwischen Heiligenhaus und Autobahnkreuz Ratingen-Ost könnte in den nächsten Wochen einen wichtigen Schritt vorankommen. Der Bundesbetrieb DEGES, der die Autobahn baut, hat die noch ausstehenden Pläne für die Entwässerung der neuen A44-Fahrbahn fertiggestellt. Diese werden derzeit  öffentlich ausgelegt. „Ich hoffe sehr, dass das Problem der Entwässerung endlich gelöst ist, so dass die Autobahn dann zügig fertiggebaut werden kann“, sagte Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch.

Änderung Planfeststellungsbeschlüsse

Mit dem nun laufenden Verfahren sollen die Planfeststellungsbeschlüsse zum Autobahnbau im Hinblick auf die Einleitung des Straßenoberflächenwassers geändert werden. Nach den ursprünglichen Plänen wäre bei Starkregenereignissen zu viel Wasser auf einmal in die dort fließenden Bäche (Hahnerhofbach, Homberger Bach und schließlich Anger) eingeleitet worden. Die Planänderung enthält Vorkehrungen, um das Wasser zunächst zurückzuhalten. Später wird es dann kontrolliert in die Bachläufe abgelassen.

Der Plan kann auf der Homepage der Stadt Ratingen sowie  bei der Bezirksregierung Düsseldorf  abgerufen werden.

Aufstockung Förderprogramm Dachbegrünung

Das Förderprogramm Dachbegrünung, das der Rat der Stadt Ratingen Ende 2019 beschlossen hat, ist bisher sehr erfolgreich. Bereits zur Mitte des Jahres 2020 war der mit 50.000 Euro gefüllte Fördertopf ausgeschöpft. Deshalb hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 25. August eine Aufstockung um weitere 25.000€ beschlossen.

Die Standortinitiative ruft Gewerbetreibende dazu auf sich ebenfalls für das Programm zu bewerben, um die nachhaltige Entwicklung des Gewerbegebiets weiter voranzutreiben.

Weitere Informationen zum Förderprogramm:

Foerderrichtlinie_der_Stadt_Ratingen_fuer_Dachbegruenung

Antragsformular_zur_Foerderung_Dachbegruenung

Terminverschiebung Aktionstag der Wirtschaft

Der Aktionstag der Wirtschaft wird aufgrund der Corona-Pandemie vom 05.06.2020 auf den 07.05.2021 verschoben.

Dieses Jahr hatten sich 42 Unternehmen bereit erklärt gemeinsam mit 18 Einrichtungen insgesamt 38 Projekte umsetzen wollen, dies zeigt erneut wie stark das Engagement und der Zusammenhalt in Ratingen ist.

Im Sinne des Mottos „ GeMEINsam für Ratingen“ wird InWest auch im kommenden Jahr am Projekt und der entsprechenden Engagementvereinbarungen festhalten.

 

 

Beteiligungsveranstaltung am 27.11.2017

Am 27.11. findet ab 16:00 Uhr unsere Masterplan-Beteiligungsveranstaltung bei Hewlett Packard Enterprise, Berliner Strae 111, statt. Sie sind herzlich eingeladen! Alle Infos sind dem unten abgebildeten Aushang (klickbar) zu entnehmen.

Ratingen Digital – die smarte Stadt 09.10.2017

Am 9. Oktober 2017 fand in der Stadthalle die Veranstaltung „Ratingen Digital“ statt, zu der die Stadt Ratingen zusammen mit InWest und dem Unternehmensverband Ratingen (UVR) eingeladen hatte.

Weiterlesen

Befragung der Unternehmer

Befragungsbögen an Unternehmerinnen und Unternehmer verschickt.

Bis 14. Juli 2016 erhalten Unternehmen aus Tiefenbroich und West einen Fragebogen, der eine Grundlage für die weiteren Aktivitäten der Standortinitiative bilden soll. Befragt werden die Unternehmer – mit Unterstützung durch die Stadt Ratingen – insbesondere zu ihrer Einschätzung der aktuellen Situation des Gewerbestandortes. Weiterlesen

Firmenwegweiser im Vereinsgebiet

Im Vereinsgebiet von InWest befinden sich insgesamt 16 Firmenwegweiser. Untenstehender Link zeigt eine Übersicht aller Standorte und Schilder. Sollten Sie Interesse haben, auch auf einem Wegweiser vertreten zu sein, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Die unterschiedlichen Farben der InWest-Schilder dienen als Orientierungshilfe: So sind die Schilder im westlichen Gewerbestandort von Tiefenbroich orange markiert, während jene im östlichen Bereich von Tiefenbroich blau gekennzeichnet sind. Die Schilder im westlichen Bereich von West sind grün markiert, die im östlichen Teil lila.

InWest-Schild

Start des Standortmanagements

Der Standortmanager nimmt seine Arbeit auf: Martin Stolz ist ab sofort als Gebietsmanager für InWest tätig und wird sich fortan intensiv um die Stärkung des Gewerbestandortes Tiefenbroich und West kümmern.
Der 30-jährige Diplom-Ingenieur hat Raumplanung an der TU Dortmund studiert und im Anschluss daran ein städtebauliches Referendariat absolviert. Er war zuletzt für die Wirtschaftsförderung der Stadt Velbert tätig. Weiterlesen

Projektleiter Standortmanagement

InWest beteiligt sich mit acht weiteren deutschen Städten an dem Forschungsprojekt „Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten“, das im Rahmen des Forschungsprogramms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“ (ExWoSt) durch Bundesmittel gefördert wird. Das InWest-Forschungsprojekt wird in enger Kooperation mit der Stadt Ratingen durchgeführt. Weiterlesen

Die neue Infobroschüre von InWest ist online

Die neue Infobroschüre zum Downloaden (PDF 2,2 MB)

Download Infobroschüre