Aktuelles – Ratingen Tiefenbroich/West

Personenzüge auf der Ratinger Weststrecke

RE auf Weststrecke

Wenn Gleisarbeiten auf der Hauptstrecke zwischen Düsseldorf und Duisburg notwendig sind, so kommt es regelmäßig vor, dass sich Personenzüge unter die Güterzüge mischen, die auf der Ratinger Weststrecke verkehren. Aufgrund dieser Umleitungen fahren seit einiger Zeit regelmäßig der RE 19 sowie ICE- und IC-Züge durch den Ratinger Westen.

Noch bis zum 5. April lässt sich über eine Mitfahrt im RE 19 erleben, wie es ist, wenn man mit einem Nahverkehrszug über die Ratinger Weststrecke fährt.  Der Zug verkehrt stündlich - erstaunlich, wenn man sich überlegt, dass eigentlich keinerlei Kapazitäten auf der Weststrecke frei sein sollen.

Noch erstaunlicher ist, dass die umgeleiteten Personenzüge derzeit durch den Staufenplatztunnel fahren und dabei offensichtlich auch auf Güterzüge treffen. Denn im Staufenplatztunnel herrscht eigentlich seit einigen Jahren ein Begegnungsverbot für Personen- und Güterzüge. Das Begegnungsverbot führte dazu, dass sich die sehr guten Aussichten auf eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf der Ratinger Weststrecke in Luft auflösten, da eine zweite Tunnelröhre unverhältnismäßig teuer wäre. So die Begründung.

Warum es schwer nachvollziehbar ist, wieso regelmäßige Ausnahmen im Rahmen von Bauarbeiten möglich sind, aber keine Ausnahmen im Rahmen einer Interims-Lösung für die Westbahn, fasst ein Artikel im heutigen Ratinger Wochenblatt sehr gut zusammen. 

Das untere Bild zeigt einen ICE bei seiner Fahrt durch West.

Westbahn ICE

 

Zurück